KNUD – eine Bärenmarke

Es sind schon drei Jahre vergangen, seitdem der weltweit bekannte Berliner Eisbär namens Knut tragisch verstarb. Die Eisbärenmarke „KNUD“ lebt aber weiter. Die Erinnerung an den Knuddelbären verkauft sich weiterhin gut in Form von Büchern, Spielen, Spielzeug und Puppen. Der Berliner Zoo hat sich die Marke „KNUD “ gesichert, unter der er die oben genannten Produkte vermarktet. Als 2007 das britische Unternehmen „Knut IP Management Ltd“ beim HABM die Gemeinschaftsmarke „KNUT-DER EISBÄR“ anmeldete, legte der Berliner Zoo dagegen einen Widerspruch ein: Wegen der Wortähnlichkeit zwischen „Knud“ und „Knut“ und weil das britische Unternehmen mit der Marke teilweise identische, teilweise entfernt ähnliche Produkte in den gleichen Warenklassen zu schützen beabsichtigte, bestehe Verwechslungsgefahr. Das EuG hat mit Urteil vom 16. 09. 2013 (Rechtssache T-250/10) entschieden, dass „Knut IP Management Ltd“ die Marke „Knut“ nicht nutzen darf, da zwischen den Zeichen kein hinreichender Unterschied bestehe, der beim Publikum jede Gefahr von Verwechslungen zwischen der älteren Marke mit durchschnittlicher Kennzeichnungskraft und der Anmeldemarke zu vermeiden geeignet sei.

READ MORE